Peak Oil

Ermunterung & Ermutigung

Zeitenwende: Zeit in die eigene Kraft zurückzukehren.

Die Reaktionen auf PODS sind vielfältig, manche vermissen eine eindeutige Lösung für das Problem von Peak Oil, Energie und Mobilität, andere wünschen sich eine eindeutige Öko-Gewinner-Strategie und manchmal reagieren Menschen auf das Spiel mit Schreckstarre, etwa in der Art: „Oh nein, das ist ja alles furchtbar. Auf keinen Fall dürfen unsere Kinder und Kindeskinder davon erfahren. Was haben wir nur gemacht??? Um Himmels willen, jetzt ist alles zu spät …“

Weiterlesen

Was ist Peak Oil?

Der globale Höhepunkt der Ölförderung läutet eine Zeit des Wandels ein.

Peak Oil ist der globale Ölförderhöhepunkt. Es ist das Jahr, in dem weltweit das meiste Öl gefördert wird. Der exakte Zeitpunkt des Peak Oil lässt sich erst im Nachhinein an den tatsächlichen Förderdaten ablesen.

Die Zeit um Peak Oil ist eine Zeit des fundamentalen Wandels. Der Peak Oil bringt unsere moderne Wirtschafts- und Lebensweise in Bewegung – hast Du genug Energie für den Wandel?  Das vorher im Überfluss vorhandene Öl wird nun knapper, es steht nicht mehr für jeden Bedarf zur Verfügung.
.
.

Wozu brauchen wir Erdöl?

Wozu brauchen wir es nicht? Besonders wichtig ist es im Verkehr.

35% des weltweiten Erdöls verheizen wir. 29% wird getankt und verfahren, in Deutschland sogar 50%. 22% des weltweiten Erdöls werden als Energie für Kraftwerken und Industrie verwendet. 7% als Grundstoff für die chemische Industrie, beispielsweise für Kunststoffe und Dünger.

Für unsere Mobilität ist das Erdöl besonders wichtig. Alle mit Verbrennungsmotoren motorisierten Fahrzeuge: Autos, LKWs, Züge, Flugzeuge, Schiffe fahren mit Treibstoffen auf Erdölbasis. Im Verkehr ist Öl der Treibstoff Nummer 1: über 95% der Verkehrsmittel fahren mit Treibstoffen auf der Basis von Erdöl. Deshalb thematisieren wir im Spiel das Öl als Treibstoff.

Nach dem Peak Oil nimmt die Ölförderung nicht mehr zu, sondern ab. Ab jetzt wird Erdöl knapper und ist nicht mehr für jeden bisherigen Bedarf verfügbar. Wie werden die Anbieter von Treibstoffen und Verkehrsmitteln auf den Peak Oil reagieren, wie die Nachfrager fortlaufend mit Energie und Mobilität versorgt? Wird der Umbau in eine solare Zukunft gelingen?

Weiterlesen

Verlauf der Ölförderung

Die Ölförderung steigt noch immer etwas. Die Hinweise auf eine Trendumkehr, auf Peak Oil, nehmen zu.

Weltoelfoerderung-1930-2012Öldefinition: Umfasst Rohöl, Schieferöl, Ölsande und NGLs (der flüssige Besandteil von Erdgas, sofern dies seperat gewonnen wird).
Daten: 1930-1959 US Bureau of Mines bulletins Data, 1960-64 BP Statistik, beide ausgelesen aus: wikimedia: world-oil-production.png, ab 1965: BP Statistical Review of World Energy June 2013, workbook. Erhebungsmethode uns (noch?) unbekannt.

Weiterlesen

Förderprognose WEO2010

Entweder deutlicher Förderrückgang oder 2/3 der heutigen Fördermenge wird in den nächsten 20 Jahren neu erschlossen.

Die Internationale Energieagentur (iea) hat im World Energy Outlook 2010 eine Förderprognose nach Ölarten abgegeben. Das hat den großen Vorteil, dass zumindest grob sichtbar wird, welche Qualität die noch abzubauenden Ölvorkommen haben müssen, die der Prognose zugrunde liegen. Die Prognose wird im Internet des Öfteren zitiert und sieht für das Szenario „Neue Politik“ wie folgt aus:

Weiterlesen

Die Hubbert-Kurve

Kurze Einführung in das Peak-Oil-Konzept von Hubbert, das die Debatte Mitte des letzten Jahrhunderts eröffnet.

Konzept

Wenn wir davon ausgehen, dass Öl endlich ist und nach der Förderung verbrannt wird, dann gibt es irgendwann zu Beginn eine Zeit, in der die Förderung des Öls noch Null ist. Dann kommt die Förderung und irgendwann in der Zukunft ist die Förderung wieder Null. In der Zwischenzeit wächst die Förderung an, erreicht im einfachsten Fall einen Höhepunkt und fällt wieder ab.

Weiterlesen

Peak Oil: 2-Faktoren-Modell

Kleines System-Dynamics-Modell, um die Dynamik von Peak Oil zu beleuchten.

Das Modell ist ein 2 Faktorenmodell. Es ist ein einfaches Modell, das das Zusammenspiel der beiden Faktoren thematisiert. Weder die Sachebene noch die Zeitstruktur ist ausdifferenziert. Das Modell bietet einen alternativen Zugang zur Hubbert-Kurve. Was die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind, haben wir allerdings noch nicht herausgearbeitet.

Weiterlesen